Handstand-Aktionen und Projekte der Herzenswunschambulanz

Was wir sonst noch tun

Kontaktaufnahme zu anderen Einrichtungen

Neben der Erfüllung von Herzenswünschen ist die Kontaktaufnahme und Verbindung zu anderen Einrichtungen eine ständige Aufgabe, der wir intensiv nachgehen. So können wir Menschen erreichen, die Wünsche haben und nicht wissen, wie sie in Erfüllung gehen könnten. 

Zudem planen und führen wir Veranstaltungen und Projekte durch, um anderen Menschen eine Freude zu bereiten und auf uns aufmerksam zu machen. Nur wenn wir bekannt sind, kann unsere Unterstützung nachgefragt werden. 

Aktionen und Veranstaltungen

Musikalische Auflockerung in Coronazeiten

Das Duo "JoJo" heiterte mit griechischer Folklore, leichtem Jazz und alten Schlagern die Bewohner*innen und auch das Personal des Almata Stift in Walle mit ihrem gelungenen musikalischen Mix auf. Die tolle Resonanz zeigte wieder einmal, dass unser Engagement Herzen berührt. 

Eine Info-Veranstaltung im Isenbergheim für ehemals Obdachlose mit Livemusik

Die Menschen dort sind sehr scheu, haben sicher viel erlebt und brauchen Zeit, bis sie Vertrauen finden. Wir werden uns dort sicher noch häufiger engagieren, bis uns Wünsche offenbart werden. 

Mann mit Gitarre: Info-Veranstaltung

Fotoshooting auf der Osterwiese

Unser neues aktives Mitglied Susanne ging mit uns auf die Osterwiese, auf der Suche nach einem Bildmotiv für unser Rollup. Begleitet von einem professionellen Fotografen, der ehrenamtlich für uns arbeitete, sind wirklich tolle Bilder entstanden – und wir hatten auch noch Spaß dabei. 

Fotoshooting auf der Osterwiese

Weihnachtsessen im Hospiz Brücke

Der Gemeinschaftsraum des Hospiz Brücke hatte sich in ein festliches Gewand gekleidet. Die Gäste, so werden im Hospiz die Patient*innen genannt, kamen sichtlich erfreut zu unserer Einladung. Die stimmungsvolle Livemusik von Ortrud Staude auf dem Akkordeon und das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern lockerte die Atmosphäre gleich zu Beginn auf. Sowohl während des leckeren Essens, gekocht von „Marie Weser“, als auch noch lange danach wurde miteinander gelacht, geweint und viel miteinander gesprochen. Drei Gäste konnten ihr Bett nicht verlassen. Sie wurden mit Essen und Musik auf den Zimmern versorgt.

Wir bedanken uns bei der Belegschaft des Hospiz Brücke, die dieses Fest so liebevoll begleitet haben und bei der Wilhelm-Kaisen- Bürgerhilfe e.V., die einen Großteil der Finanzierung übernommen haben.

Aktion vor dem Neustädter Oecotop und anderswo

Mit Kaffee und Kuchen sowie unserer Info-Tafel gab es einen Stand, der von den Kunden des Oekotop mit viel Interesse frequentiert wurde.
Auf diesem Weg wollen wir uns in der Öffentlichkeit allgemein bekannter machen, damit wir weitere aktive Mitglieder, Mitglieder für den Unterstützerkreis und Fördermitglieder gewinnen können, aber auch unseren Vereinszweck – Menschen die sich wichtige Wünsche nicht mehr selbst erfüllen können bei deren Umsetzung behilflich zu sein – bekannter zu machen. 

Aktion vor dem Neustädter Oecotop

Ein Nachmittag im Altenheim

Die Marius Eriksen Stiftung aus Oldenburg kam auf uns zu und stellte uns für ein Projekt „Mehr Lebensqualität im Alter“ Gelder in Aussicht. Im Kontakt mit dem Carritas-Zentrum St. Michael entwickelten wir das Konzept eines Nachmittags für alle Bewohner*innen des Heimes mit Kaffee und Kuchen, Livemusik und einem Zauberer.
Die Stimmung war sehr ausgelassen, die Bewohner*innen und ihre Angehörigen hatten einen schönen Nachmittag in der Adventszeit. Wir hoffen, dass einige Bewohner*innen den Mut finden, sich nun mit einem Herzenswunsch an uns zu wenden. 

Ein Nachmittag im Altenheim